Die Physiker – Friedrich Dürrenmatt

Präsentiert von: “Die KULTUR-Kokotten”

Inszenierung: Oliver Toktasch
Regieassistenz: Sandra Schmidt
Kostüme: Annett Dahlke

Mit: Jonas Broxtermann | Alma Maja Ernst | Daniela Bravo | Angelique Kutzner | Stefanie Lanius | Angelina Maurischat | Christian Müller | Mathias Seredszun | Verena Stier | Marina Pugacheva

die zeit 237 später. tickertod. + 21.08.1945 Los Alamos, New Mexico, Vereinigte Staaten+ 21.05.1946 Los Alamos, New Mexico, Vereinigte Staaten+ 12.12.1952 Chalk River, Kanada+ 29.11.1955 Idaho Falls, Idaho, Vereinigte Staaten+ 29.11.1957 Kyschtym, Sowjetunion+ 7. bis 12.10.1957 Windscale bzw. Sellafield, Großbritannien+ 30.12.1958 Los Alamos, New Mexico, Vereinigte Staaten+ 26.07.1959 Simi Valley, Kalifornien, Vereinigte Staaten+ 20.11.1959 Knoxville, Tennessee, Vereinigte Staaten+ 3.01.1961 Knoxville, Tennessee, Vereinigte Staaten+ 24.07.1964 Charlestown, Rhode Island, Vereinigte Staaten+ 1964-1969 Belojarsk, Sowjetunion+ 7.05.1966 Melekess, nahe Nischnii Nowgorod (Gorki), Sowjetunion+ 5.10.1966 Monroe, Michigan, Vereinigte Staaten+ 21.01.1969 Lucens, Schweiz+11.05.1969 Rocky Flats, Colorado, Vereinigte Staaten+ 1973 Windscale bzw. Sellafield, Großbritannien

Drei Physiker, vom Wahnsinn ergriffen, teilen sich eine Station in der Heilanstalt “Les Cerisiers”. Die plötzlichen Ermordungen ihrer Krankenschwestern ziehen die Aufmerksamkeit der Polizei auf die renommierte, von Dr. Mathilde Zahnt geleitete Anstalt. Drastischere Betreuungsmaßnahmen für die ansonsten harmlosen Insassen werden unabdingbar. Und plötzlich dreht sich alles um 180°.

Dürrenmatt schleudert in seiner Komödie, oder Tragikomödie, oder Groteske von 1961 den roten Faden wie eine Flipperkugel durch die Handlung, und eröffnet dem Leser in jedem Abschnitt neue Abgründe, Geheimnisse und Lügen seiner Figuren, mit denen nicht zu rechnen ist. Im Gegensatz behandelt sein Stück das, womit zu rechnen ist: Die Gefahren des Fortschritts. Wer nun wahrhaftig irre ist und wer nicht, bleibt bis zum Ende des Stücks ein Verwirrspiel- in jedem Fall ist aber der verrückt, der die Gefahren einer neuen Technologie erkennen kann, und Sie dennoch nutzt. Oder nicht? Dann müsste das Stück wohl kaum mehr aufgeführt werden, es liefe ja schon die ganze Zeit: Angela Merkel in der Rolle der Dr. Mathilde von Zahnd, die drei Physiker sind drei der “Fukushima 50” und versuchen auszubaden, was sie im Ursprung angerichtet haben, und die träge Staatsanwaltschaft, die wartet bis das Schlimmste eintrifft? Nun ja.

Die “Kulturkokotten”, ein kleines kollektiv aus Schauspielern und Schauspielschülern, greifen Dürrenmatts Werk dennoch auf und stellen die Frage noch einmal lauter: “Ist Fukushima jetzt die endgültige Quittung für Ignoranz und Größenwahn, oder was muss noch geschehen?”

http://de-de.facebook.com/pages/KULTUR-Kokotten-Die-Physiker-von-Friedrich-D%C3%BCrrenmatt/207180912641350?v=info